Gemeinsam für Sachsen und Tschechien

Bild

Hallo Nachbar. Ahoj sousede. Die Grußformel bildet den Leitspruch des Kooperationsprogramms zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020. Bereits zum dritten Mal in Folge stellt die Europäische Union Fördermittel in dreistelliger Millionenhöhe bereit, um die Grenzbarrieren zwischen Sachsen und Tschechien weiter abzubauen und die Lebensqualität im Grenzgebiet zu erhöhen.

GEMEINSAM heißt das Schlüsselwort für sächsisch-tschechische Kooperationsprojekte. Dies bedeutet, dass mindestens ein deutscher und ein tschechischer Partner ihr Vorhaben gemeinsam planen, umsetzen und finanzieren sowie gemeinsames Personal bereitstellen. Drei der vier genannten Kriterien sind Voraussetzung für eine Förderung. Das Lead-Partner-Prinzip ist verbindlich für alle Kooperationsprojekte, denn es trägt wesentlich dazu bei, die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg zu intensivieren und langfristige Partnerschaften zu etablieren.

Unterstützt werden Projekte in den vier Schwerpunkten

  • Anpassung an den Klimawandel, Risikoprävention und –management
  • Erhaltung und Schutz der Umwelt und Förderung der Ressourceneffizienz
  • Bildung
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Informieren Sie sich auf dieser Webseite über die Rahmenbedingungen, Ansprechpartner, Termine sowie aktuelle Themen rund um das Kooperationsprogramm.

Sprechen Sie über konkrete Projektideen mit den zweisprachigen Kundenbetreuerinnen und –betreuern im Gemeinsamen Sekretariat in Dresden oder in einem der drei tschechischen Bezirksämter in Liberec, Ústí nad Labem oder Karlovy Vary.

Mehr erfahren