Evaluierungen

Ex-ante-Evaluierung

Aufgabe der Ex-ante-Evaluierung ist es, den Prozess der Erarbeitung des Kooperationsprogramms inhaltlich zu begleiten, bei Bedarf zu qualifizieren und für eine klare auf die Europa-2020-Strategie ausgerichtete Interventionslogik zu achten.

Ziel ist es, die Qualität und Gestaltung sowie die Effektivität und Effizienz des Kooperationsprogramms zu verbessern und damit auf einen optimalen Einsatz der Mittel hinzuwirken.

Begleitend zur Ex-ante-Evaluierung ist eine Strategische Umweltprüfung (SUP) durchzuführen. Ziel dieser SUP ist es, voraussichtliche Umweltauswirkungen des Kooperationsprogramms zu erfassen und Alternativen zur Verhinderung, Verringerung und zum Ausgleich von negativen Umweltauswirkungen zu betrachten und diese im Ex-ante-Evaluierungsprozess zu berücksichtigen.

Evaluierungsplan

Der Evaluierungsplan für das Kooperationsprogramm beschreibt Ziele, Inhalte und Umfang der geplanten Programmbegleitenden Evaluierung. Die Ergebnisse fließen unter anderem in die strategische Ausrichtung des Programms ein..