Aktuelles

Workshop zur Projektabrechnung für deutsche Kooperationspartner am 18.05.2017

veröffentlicht am: 13.03.2017

Am 18. Mai 2017 findet bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – der dritte Workshop zur Projektabrechnung statt.

Eingeladen sind deutsche Lead- und Projektpartner. Bei der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer im kleinen Kreis praktische Hinweise zur Abrechnung der Projekte im Rahmen der Artikel-23-Prüfung. Zusammen mit den Teilnehmern wird anhand von aktuellen Beispielen besprochen, worauf es bei der Abrechnung ankommt, was klassische Fehlerquellen sind und natürlich werden Fragen beantwortet.

Nach dem Erfolg der ersten Workshops wird dieses Veranstaltungsformat jetzt fortgesetzt.

Melden Sie sich mit dem Anmeldeformular bis spätestens 6. April 2017 per E-Mail ( kontakt@sn-cz2020.eu ) an – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gern können Sie sich alternativ auch für einen der weiteren geplanten Workshops am 31. August und 30. November 2017 anmelden.

Biologische Vielfalt und partnerschaftliche Zusammenarbeit – weiterhin gute Projektideen gesucht

veröffentlicht am: 16.02.2017

In den Investitionsprioritäten

  • 6d - Erhaltung und Wiederherstellung der Biodiversität und des Bodens und Förderung von Ökosystemdienstleistungen, einschließlich über Natura 2000 und grüne Infrastruktur und
  • 11b - Verbesserung der institutionellen Kapazitäten von öffentlichen Behörden und Interessenträgern und der effizienten öffentlichen Verwaltung durch Förderung der Zusammenarbeit in Rechts- und Verwaltungsfragen und der Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Institutionen (nicht im Bereich Tourismus, Kultur und Museen, Bildung, Feuerwehr)

werden weiterhin gute Kooperationsprojekte gesucht. Das Gemeinsame Sekretariat bietet Ihnen dazu gern eine Beratung an.

Europawoche 2017 – Ihre Mitwirkung ist gefragt!

veröffentlicht am: 11.01.2017

In der Zeit vom 5. bis 14. Mai 2017 findet die Europawoche in Sachsen statt. Auf einer Vielzahl von Veranstaltungen können sich die Bürgerinnen und Bürger über alle Themen rund um Europa informieren – Europa soll auch dadurch (be)greifbarer werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihr Projekt oder Ihre sonstigen grenzübergreifenden Aktivitäten in dieser Woche präsentieren. Die Sächsische Staatskanzlei wird dazu bis Ende März 2017 auf www.europa.sachsen.de einen Veranstaltungskalender veröffentlichen.

Gemeinsames Umsetzungsdokument angepasst

veröffentlicht am: 22.12.2016

Das Gemeinsame Umsetzungsdokument wurde angepasst. Die Änderungen und deren Fundstellen sind in der nachstehenden Tabelle kurz zusammengefasst:

  • Seite 5 Ergänzungen im Abkürzungsverzeichnis
  • Seite 25/26 Ziffer 4.4.3. Anpassung der öffentliche Auftragsvergabe an die geänderte Rechtslage
  • Seite 27/28 Ziffer 4.5.1. Anpassung der Formulierungen im Abschnitt „Kosten für Sachleistungen als Eigenkapitalersatz“
  • Seite 36 Ziffer 4.7.2. Ergänzung eines weiteren Tatbestandes zu Nettoeinnahmen während der Projektlaufzeit
  • Seite 36 Ziffer 4.7.4. Neuaufnahme von Regelungen zu projektbezogenen Einnahmen, die keine Nettoeinnahmen sind
  • Seite 38/39 Ziffer 6.5. Ergänzung zur Dauer der Zweckbindungsfrist bei bestimmten beihilferelevanten Projekten
  • Seite 40 Ziffer 7.1. Klarstellung zur Weiterbearbeitung der eingereichten Projektanträge

Umsetzungsdokument aufrufen

Antragsstopp für Projekte „Risikoprävention und -management sowie Tourismus / Natur und Kulturerbe“

veröffentlicht am: 15.09.2016

Auf seiner Sitzung am 14.09.2016 in Novy Oldřichov beschloss der Begleitausschuss einen Antragsstopp für die

  • Prioritätsachse 1 für alle Maßnahmen
  • Prioritätsachse 2 für folgende Teile der Investitionspriorität 6c) – Bewahrung, Schutz, Förderung und Entwicklung des Natur- und Kulturerbes:
    • Interventionscode 92: Schutz, Entwicklung und Förderung öffentlicher touristischer Ressourcen
    • Interventionscode 93: Entwicklung und Förderung öffentlicher Tourismusdienstleistungen
    • Interventionscode 94: Schutz, Entwicklung und Förderung öffentlicher Ressourcen im Bereich Kultur und Kulturerbe

Die Entscheidung wurde getroffen, da die verfügbaren EFRE-Mittel in den genannten Bereichen bereits vollständig ausgeschöpft sind und dem Gemeinsamen Sekretariat noch eine Vielzahl weiterer Anträge zur Bearbeitung vorliegen. Ab dem heutigen Tag, d.h. ab dem 15.09.2016 eingehende Projektanträge werden abgelehnt.

In allen anderen Prioritätsachsen / Interventionsprioritäten des Kooperationsprogramms können weiterhin Förderanträge gestellt werden.

Kooperationsbörse

veröffentlicht am: 05.08.2015

Wenn Sie eine Kooperationsidee umsetzen möchten, aber noch keinen geeigneten deutschen oder tschechischen Partner kennen, können Sie auf unserer Kooperationsbörse ein Kooperationsgesuch veröffentlichen. Senden Sie uns dazu das zweisprachig ausgefüllte Formular per E-Mail zu.

Newsletter

veröffentlicht am: 31.07.2015

Über aktuelle Entwicklungen im grenzübergreifenden Kooperationsprogramm informieren wir regelmäßig per Newsletter. Sollten Sie Interesse daran haben, können Sie den Newsletter jederzeit per E-Mail bei uns bestellen: