Sachsen, Polen und Tschechen feiern gemeinsam

Einladung zur Jahresveranstaltung 2019 im Dreiländereck

Bild

Wissen Sie, …
… was Deutsche, Tschechen und Polen gemeinsam haben?
… wie die EU-Förderung den Grenzraum verändert hat?
… welche Projekte zum Mitmachen begeistern?
… was in Sachsen, Tschechien und Polen am besten schmeckt?

Erfahren Sie am 30.04. und 01.05.2019 mehr über Ihre tschechischen und polnischen Nachbarn. Seit 15 Jahren sind Deutschland, Tschechien und Polen gemeinsam in der Europäischen Union. Das ist ein guter Grund zum Feiern. Wir laden Sie herzlich zu unserem diesjährigen Jahresevent ein.

3 Programme – 3 Länder – 1 Jahresevent

Das vorläufige Programm inklusive Veranstaltungsorte für beide Tage finden Sie hier .

Unser Fest ist grenzen- und kostenlos.

Die Anmeldung ist lediglich für den 30.04.2019 erforderlich. Melden Sie sich bis zum 31.03.2019 unter kontakt@sn-cz2020.eu an und sichern Sie sich Ihren Platz!

Der Veranstaltungsort am 01.05.2019 ist das Dreiländereck Sachsen – Polen – Tschechien (50°52'14.4"N 14°49'25.8"E). Die Parkmöglichkeit auf der deutschen Seite besteht auf dem Parkplatz Hartau/Zittau, Untere Dorfstraße (50°51'30.5"N 14°49'05.9"E).

Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Foto: © Frank Meyer
Foto: © Frank Meyer

Gemeinsame Erklärung zur Fortführung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit

Am 14. November 2018 wurde in Dresden die „Gemeinsame Erklärung zur Fortführung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik in der Förderperiode 2021-2027“ durch den Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, Herrn Dr. Frank Pfeil, und dem tschechischen Vizeminister für Regionalentwicklung, Herrn Zdeněk Semorád, unterzeichnet. In der „Gemeinsamen Erklärung“ wird die Absicht beider Seiten zum Ausdruck gebracht, das Kooperationsprogramm in der Förderperiode ab 2021 in den bewährten Strukturen und Verantwortungen fortzuführen. Mehr Informationen finden Sie in der Pressemeldung des SMUL .

Über das Programm

Das Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 stellt bereits zum dritten Mal Fördermittel der Europäischen Union in dreistelliger Millionenhöhe bereit, um die Grenzbarrieren zwischen Sachsen und Tschechien weiter abzubauen und die Lebensqualität im Grenzgebiet zu erhöhen.

Seit Programmbeginn im Jahr 2015 wurden aus dem Kooperationsprogramm bereits 126 grenzübergreifende Projekte unterstützt. Die Vielfalt der Projekte erstreckt sich von der Zusammenarbeit im Rettungswesen und bei der Feuerwehr über Bildung, Kultur, Sport, Naturschutz und Tourismus bis hin zu strategischer, institutioneller Zusammenarbeit. Mehr über die laufenden Projekte und deren Ergebnisse finden Sie hier.

Die EU-Mittel des Programmes sind in dieser Förderperiode fast vergeben; nichtdestotrotz suchen wir im Bereich der partnerschaftlichen Zusammenarbeit noch neue Projektideen. Wenn Sie eine Idee haben, dann kontaktieren Sie die Ansprechpartner im Gemeinsamen Sekretariat des Programmes oder in den Bezirksämtern der Tschechischen Republik.