Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Das Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik fördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung Kooperationsprojekte sächsischer und tschechischer Partner. Dank der Projekte werden die Grenzbarrieren zwischen Sachsen und Tschechien weiter abgebaut. Diese Website informiert Sie über die Fördermöglichkeiten , erfolgreiche Projekte und zuständige Ansprechpartner.

Erfolgreiche Projekte | Unser WeltErbe - montane Kulturlanschaft Erzgebirge/Krušnohoří

Bild

Gemeinsam mit der Vergangenheit durch das Jetzt

Das Erzgebirge – Mit seinen lebendigen Traditionen und technischen und wissenschaftlichen Innovationen, die untrennbar mit dem Bergbau verbunden sind, formt die Montanregion eine einzigartige Kulturlandschaft auf deutscher und tschechischer Seite.

Über 800 Jahre lang erklangen aus den Tiefen der Bergwerke die lauten Schläge des Bergeisens, der die Region nachhaltig prägte. Dieser soll nun wieder ins Leben gerufen werden – doch diesmal in unseren virtuellen Klassenzimmern!

Genau dieses Vorhaben nahm das Projekt „Unser WeltErbe – Die montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří“ in die Hand. Gemeinsam mit seinen Projektpartnern machte es sich zur Aufgabe, die Bergbaugeschichte, die heute ein Teil des Welt- und Kulturerbe ist, durch grenzübergreifende Bildungsarbeit sichtbar zu machen und das Interesse – vor allem bei unseren Jüngsten – zu erwecken. Durch die zahlreichen deutsch-tschechischen Schulprojekte, Lehrerbildungen und vor allem durch die Anbindung des Themas Welterbe und Montanregion in den Schulunterricht, ist es gelungen, die Erzgebirgsregion noch mehr in den Mittelpunkt der Bildungsarbeit zu stellen und sie dort langfristig sowie nachhaltig zu verankern.

Wer das facettenreiche Erzgebirge hautnah erleben möchte, hat schon jetzt die Chance auf Sofa-Reise zu gehen, in die verlassenen Bergwerke und in die Tiefen der Wälder einzutauchen und sein montanes Abenteuer für den Sommer optimal zu gestalten: Auf einer interaktiven Karte präsentiert das Projekt zahlreiche kulturelle Wahrzeichen, darunter Bergstädte, Schaubergwerke und Denkmäler in der Grenzregion, die mit Texten und Fotos ergänzt sind. Daneben stellen verschiedene Ausflugsrouten mit Informationsmaterial mit dem Groß und Klein sein Wissen auf die Probe stellen kann ein gelungenes und belehrendes Abenteuer im Erzgebirge sicher.

Dass das montane Erbe mit seinem kulturellen Reichtum einzigartig ist und auch weit über die eigenen Landesgrenzen hinaus Bekanntheit und Bedeutung hat, zeigt auch seine Einschreibung in das UNESCO-Welterbe im Jahr 2019.

Obwohl das Projekt im Dezember 2020 nach drei Jahren sein Ende erreicht hat, wird die Welterbe-Bildungsarbeit auch zukünftig unter dem Motto "Welterbe vermitteln – Junge Menschen begeistern!" fortgeführt und unterstützt werden.

Weitere Informationen zum Projekt erfahren Sie auf unserer Projektwebseite

Fotos

© Jana Karsunkte

© Katharina Jesswein/IWTG