Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Erfolgreiche Projekte | Dialoge - Gemeinsam lernen für Europa

Bild

Stephanie: „Hallo! Wie heißt Du?“
Tomáš: „Nerozumím Ti.“ [Ich verstehe Dich nicht.]
Stephanie: „Woher kommst Du?“
Tomáš: „Nerozumím!“ [Ich verstehe nicht!]
Stephanie „Sprichst Du deutsch?“
Tomáš: „Umíš česky?” [Sprichst Du tschechisch?]

So frustrierend könnte die Kommunikation zwischen den Kindern und Jugendlichen aus Tschechien und Deutschland aussehen. Nicht jedoch bei den Schülern der Partnerschulen aus Markersbach und Karlovy Vary! Denn hier wird tschechisch und deutsch gleichermaßen gesprochen.

Im Projekt „Dialoge – gemeinsam lernen für Europa“ wird tatkräftig gegen die häufigste Barriere bei der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit gekämpft – die Sprachbarriere. Aber nicht nur die Sprache wird bei den Projektaktivitäten erlernt. Um den Nachbarn gut kennenlernen zu können, muss man auch ein Stück seiner Welt erkunden. Da spielen die Kultur, die Gewohnheiten, die Geschichte sowie die Lebensweise eine wichtige Rolle. Das alles schauen sich die Partnerschüler in einer kurzweiligen Form und immer gemeinsam an.

Überzeugen Sie sich selbst vom Erfolg dieses Projektes und schauen Sie sich ein Video an, das im Rahmen des Projektes entstand und sogar im Finale des Videowettbewerbes 2018 war.

Je nach dem Alter der Schüler wurden die gemeinsamen Aktivitäten gestaltet. In diesem Sinne nahmen z. B. die Schüler der 2. Klasse an einem Milchprojekt teil, wo sie viel Wissenswertes über die Kuh, die Milch und verschiedene Milchprodukte sammelten, und als Output tolle zweisprachige Plakate gestaltet haben. Dritte Klassen haben zusammen Sport getrieben oder sich am Kleinprojekt „Vom Acker zum Bäcker“ beteiligt, im Rahmen dessen sie in der Praxis lernten, wie Brot entsteht – vom Dreschen, Säubern und Mahlen bis zum Backen. Im Kontrast dazu haben die ältesten Schüler der 7. bis 9. Klasse zusammen kurze Filme mit den Alltagsszenen gedreht und in der Adventszeit Weihnachtsgebäck gebacken, während sie ihre gegenseitigen Bräuche erkundet haben. Auch die Organisatoren/Lehrkräfte haben einige Zeit nur für sich selbst gestohlen – während der Lehrerkonferenzen haben sie ihre Erfahrungen und Eindrücke ausgetauscht.

Mehr über das Projekt erfahren Sie auf der Projektwebseite .

© Jenaplanschule im Erzgebirge e. V.

Foto: © Frank Meyer
Foto: © Frank Meyer

Gemeinsame Erklärung zur Fortführung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit

Am 14. November 2018 wurde in Dresden die „Gemeinsame Erklärung zur Fortführung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik in der Förderperiode 2021-2027“ durch den Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, Herrn Dr. Frank Pfeil, und dem tschechischen Vizeminister für Regionalentwicklung, Herrn Zdeněk Semorád, unterzeichnet. In der „Gemeinsamen Erklärung“ wird die Absicht beider Seiten zum Ausdruck gebracht, das Kooperationsprogramm in der Förderperiode ab 2021 in den bewährten Strukturen und Verantwortungen fortzuführen. Mehr Informationen finden Sie in der Pressemeldung des SMUL .

Über das Programm

Das Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 stellt bereits zum dritten Mal Fördermittel der Europäischen Union in dreistelliger Millionenhöhe bereit, um die Grenzbarrieren zwischen Sachsen und Tschechien weiter abzubauen und die Lebensqualität im Grenzgebiet zu erhöhen.

Seit Programmbeginn im Jahr 2015 wurden aus dem Kooperationsprogramm bereits 134 grenzübergreifende Projekte unterstützt. Die Vielfalt der Projekte erstreckt sich von der Zusammenarbeit im Rettungswesen und bei der Feuerwehr über Bildung, Kultur, Sport, Naturschutz und Tourismus bis hin zu strategischer, institutioneller Zusammenarbeit. Mehr über die laufenden Projekte und deren Ergebnisse finden Sie hier.

Noch sind nicht alle EU-Mittel des Kooperationsprogrammes in dieser Förderperiode vergeben: unter diesem Link erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Fördermöglichkeiten. Wenn Sie eine Idee haben, so kontaktieren Sie gern die Ansprechpartner im Gemeinsamen Sekretariat des Programmes oder in den Bezirksämtern der Tschechischen Republik.