Kleinprojektefonds

Im Rahmen des Kleinprojektefonds können kleine Projekte der grenzübergreifenden Zusammenarbeit mit vornehmlich lokaler Reichweite mit bis zu 15.000 Euro EFRE-Mittel Zuschuss unterstützt werden. Die Gesamtausgaben eines Kleinprojektes dürfen 30.000 Euro nicht übersteigen. Der Kleinprojektefonds wird durch die Geschäftsstellen der Euroregionen verwaltet, die auch die Kooperationspartner beraten. Auch die Projektanträge werden in den Geschäftsstellen der Euroregionen eingereicht. In jeder sächsisch-tschechischen Euroregion entscheidet ein lokaler Lenkungsausschuss als bilaterales Gremium über die Förderung der Kleinprojekte. Die Fördervoraussetzungen und Regelungen für eine Unterstützung aus dem Kleinprojektfonds sind im Gemeinsamen Umsetzungsdokument für den Kleinprojektefonds beschrieben.

Wichtige Links

Verfügbare Mittel in KPF

Euroregion zur Verfügung steht
(auf deutscher Seite):
Stand zum: zur Verfügung steht
(auf tschechischer Seite):
Stand zum:
Euroregion Neisse 0,00 €
(Vorratsprojekte sind möglich)
13.01.2020 0,00 €
(Vorratsprojekte sind möglich)
13.01.2020
Euroregion Elbe/Labe 378.569,00 € 06.12.2019 289.077,00 € 06.12.2019
Euroregion Erzgebirge 298.501,99 € 31.03.2020 28.195,46 € 15.01.2020
EUREGIO EGRENSIS 267.700,20 € 06.12.2019 332 711,49 € 13.01.2020

Die Angaben werden kontinuierlich ergänzt und aktualisiert.