Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Das Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik fördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung Kooperationsprojekte sächsischer und tschechischer Partner. Dank der Projekte werden die Grenzbarrieren zwischen Sachsen und Tschechien weiter abgebaut. Diese Website informiert Sie über die Fördermöglichkeiten , erfolgreiche Projekte und zuständige Ansprechpartner.

Erfolgreiche Projekte | Das wiedererlebte Erzgebirge

Bild

Eine Reise durch die Zeit!

Orte entdecken, die schon lange fast vergessen oder sogar verschwunden sind? Bekannte Persönlichkeiten treffen, die wir nur noch aus unseren Geschichtsbüchern kennen? Durch die Zeit reisen? Das geht doch gar nicht! - das geht wohl! Und die sudetendeutsche Landschaft des Erzgebirges ist mit seinen mystischen Geschichten und seinen historischen Ereignissen die perfekte Schaubühne dafür!

Das Projekt „das wiedererlebte Erzgebirge“ nahm sich zum Ziel mittels virtueller Realität den Besuchern des sächsischen und böhmischen Teils des Erzgebirges bedeutende historische Ereignisse, die mit dieser Region verbunden sind, näher zu bringen.

Mit der neu entwickelten “App” – oder eher gesagt virtuellen Zeitmaschine – “ lebendiges Gebirge ” können Touristen mit ihren Handys oder Tabletts nun in die Vergangenheit reisen und die Ereignisse, die mit dieser Region verbunden sind, hautnah erleben. Mithilfe von virtueller Realität sind auf dem Gebiet von sieben Gemeinden – Ostrov, Jáchymov, Abertamy, Boží Dar, Loučná pod Klínovcem und dem deutschen Annaberg-Buchholz und Breitenbrunn – sieben Rundwanderwege entstanden, die bis zu 40 Anschauungsbeispiele für die Geschichte des Erzgebirges bieten.

So können Sie beispielsweise das heute längst zerfallene Dorf „Königsmühle“ besuchen und die bereits verschwundenen Gebäude besichtigen sowie von seinem schweren Schicksal erfahren oder eine Wanderung auf den Keilberg – den höchsten Berg des Erzgebirges – vornehmen und die Sagengestalt Marzebilla persönlich treffen. Diese stellt Ihnen alle wesentlichen Orte im Erzgebirge vor, die Sie von diesem Berg aus sehen können.

Sie können sich die App kostenlos auf ihr Smartphone herunterladen oder sich in den Infozentren der eingebundenen Städte ein Tablet ausleihen oder sich von einem Wanderführer führen lassen. Anschließend können sie die Visualisierung mithilfe eines QR-Codes, welcher auf den Informationstafeln aufgedruckt ist, an den verschiedenen Stationen abrufen.

Eine Einführung zu der App und den Visualisierungen und viele weiter Informationen finden Sie in dem offiziellen Video der APP " lebendiges Erzgebirge ". Seine Ergebnisse präsentierte dieses Vorzeigeprojekt auch auf unserer Jahresveranstaltung 2021.

Mehr über dieses Projekt erfahren Sie auf unserer Projektunterseite.